Ballacks Schrecksekunde im Testkick

Deutschland

Die deutsche Nationalelf hat ein Testspiel am Donnerstagnachmittag gegen die A-Jugend von Servette Genf mit 12:0 für sich entschieden. Bei dem Kantersieg musste Teamchef Jürgen Klinsmann jedoch einen Wermutstropfen schlucken. In der 26. Minute zwang eine Verletzung Michael Ballack dazu, den Platz zu verlassen. Der Einsatz des Spielmachers im nächsten Testspiel gegen Luxemburg ist fraglich.

Michael Ballack wurde unmittelbar nach seiner Auswechslung ins deutsche Mannschaftshotel gebracht. Einer ersten Diagnose zufolge handelt es sich bei der Verletzung, die ohne gegnerische Einwirkung zustande kam, um eine Zerrung im Kapselband des linken Knöchels. Ob der Kapitän am Samstag gegen Luxemburg auflaufen kann, ist unklar. Dennoch gab Joachim Löw Entwarnung. Der Co-Trainer zeigte sich zuversichtlich und gab an, dass man in 2-3 Tagen wieder mit ihm rechne.

Bester Torschütze gegen die Junioren Auswahl war Oliver Neuville von Borussia Mönchengladbach, der gleich dreimal einnetzen konnte. Der Münchener Schweinsteiger traf doppelt. Die übrigen Treffer steuerten Podolski, Huth, Schneider, Asamoah, Borowski, Kehl und Hanke bei. Mitte des zweiten Durchgangs verschoss Thorsten Frings zudem einen Strafstoß. Klinsmann setzte bis auf den verletzten Lahm und die beiden Ersatztorhüter Kahn und Hildebrand alle Akteure ein.

Das Spiel stellte die zweite Trainingseinheit des Donnerstagsprogramms dar. Morgens wurde das Hauptaugenmerk auf die Viererabwehrkette gelegt. Über Mittag musste das Team zum offiziellen Fototermin zusammen kommen.

25. Mai 2006 - Manuel Neumann

Copyright © 2006 - 2010 - Stadionluft.de